Kita Fröhliche Strolche

ÜBER UNS                  PÄDAGOGISCHES KONZEPT                     SO FINDEN SIE UNS                   AKTUELLES                         PLATZANFRAGE                          WEITERE INFOS

Aktuelle Informationen

Coronavirus SARS-CoV.2 und COVID 19

Veränderte Allgemeinverfügung zur Einstellung des Betriebes von Schulen und Kitas

 

Sehr geehrte Eltern,

mit Wirkung vom 24. März 2020 ändert der Freistaat Sachsen die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes im Zusammenhang mit der Sicherung einer Notbetreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen. Die Schließung der Einrichtungen bis vorerst 17.04.2020 bleibt bestehen. Ein Betreuungsangebot wird ausschließlich für Kinder zur Verfügung gestellt, wenn und solange:

  • beide der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in Fällen von Umgangsregelungen der aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig ist und wegen dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist.
  • nur einer der Personensorgeberechtigen bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der aktuell Personensorgeberechtigte im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist und aufgrund dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist.

Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten

  • keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen
  • nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt 14 Tage vergangen sind und sie selbst keine Symptome aufweisen
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das vom Robert-Koch-Institut zum Zeitpunkt des Aufenthaltes bzw. 14 Tage danach als Risikogebiet ausgewiesen wurde bzw. seit der Rückkehr 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome aufweisen.

Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur müssen ihre Tätigkeit und die Notwendigkeit der Notbetreuung gegenüber der Leitung der Betreuungseinrichtung schriftlich nachweisen. Der Nachweis bedarf der Bestätigung durch den Arbeitgeber und kann ggf. binnen eines Arbeitstages nachgereicht werden.

Sowohl die Übersicht der Bereiche der kritischen Infrastruktur als auch das Formular zur Erklärung des Bedarfes einer Notbetreuung hängen wir in den Kindertageseinrichtungen und Horten aus. Sie können sich das Formular gern von der Einrichtungsleitung aushändigen lassen. Wir stellen es auch auf unserer website zur Verfügung.

Wir bitten Sie, trotzdem mit Augenmaß zu entscheiden, ob die Betreuung Ihres Kinders in der Einrichtung zwingend notwendig ist. Das Anliegen der Schließung, Infektionsketten zu unterbrechen und eine möglichst schnelle Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden, liegt im Interesse aller. Wir bitten Sie darüber hinaus, möglichst schnell der Einrichtungsleitung gegenüber Ihren Bedarf zu erklären, um alle notwendigen Punkte, wie Mittagsversorgung, Personaleinsatz, etc. organisieren zu können. Auch für Fragen stehen Ihnen die Einrichtungsleitungen selbstverständlich zur Verfügung und leiten diese zur Klärung ggf. weiter.

Uns erreichen viele Fragen bezüglich der Elternbeiträge. Das Land Sachsen und die Landeshauptstadt Dresden haben sich diesbezüglich klar positioniert. Eltern werden für die Zeit, in der ihre Kinder aufgrund der Allgemeinverfügung nicht betreut werden können, keine Elternbeiträge berechnet. Wir als freier Träger setzen diese Regelung natürlich um. Wir bitten Sie trotzdem um Verständnis, das der Verfahrensweg noch in der Klärung ist. Wir werden Sie diesbezüglich zeitnah informieren.

WILLKOMMEN IN DER KITA FRÖHLICHE STROLCHE

Bei uns lernen Kinder mit all ihren Sinnen, dürfen sich ausprobieren und mitbestimmen. Jedes Kind ist einzigartig und wird von uns mit offenen Armen empfangen. Geborgenheit und Strukturen helfen den Kindern sich bei uns ebenso individuell zu entfalten wie auch im Austausch mit anderen ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. Wir arbeiten in Krippengruppen mit der Altersstruktur 1-2 Jahre und 2-3 Jahre, da wir so gezielter auf die jeweiligen Entwicklungsstufen der Kinder eingehen können. In den altersgemischten Kindergartenbereichen können die Kinder bis Schuleintritt eine spannende Zeit erleben. Besondere Höhepunkte wie das jährliche Sommerfest, der Lampionumzug oder der Weihnachtsmarkt bereiten Groß und Klein immer viel Freude. Unser Außengelände bietet in enger Kooperation mit dem Hort der 37. Grundschule ein weitläufiges Areal, welches zum Forschen, Entdecken und Bewegen einlädt. Eine Matschanlage, ein Trampolin, Schaukel- und Klettermöglichkeiten, sowie der mit Ampeln ausgestatte „Verkehrsgarten“ bieten den Kindern zahlreiche Möglichkeiten ihre motorischen Grenzen auszutesten und zu schulen.
Die Einrichtung wird alle zwei Jahre extern auditiert und orientiert ihre qualitative Arbeit an der DIN ISO 9001:2015. Zusätzlich erhielten wir im September 2019 die Zertifizierung als “Haus der kleinen Forscher”. Die Einrichtung arbeitet im Handlungsprogramm „Aufwachsen in sozialer Verantwortung“ und im Bundesprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“.

Austausch im Familiencafé

Wir bieten den Eltern die Möglichkeit, sich aktiv am pädagogischen Alltag zu beteiligen und im regelmäßig stattfindenden Familiencafé mit anderen Eltern in Kontakt zu treten. Zusammen mit dem Elternrat führt die Kita Angebote wie das Osterbasteln oder Flohmärkte durch. Der Elternrat wird jedes Jahr gewählt und trifft sich quartalsweise mit der Kitaleitung, um aktuelle Themen zu besprechen. Wir kooperieren zudem mit einer Vielzahl von Behörden, Ämtern und anderen Einrichtungen, um vor allem in Krisen oder anderen schwierigen Situationen Unterstützung bieten zu können.

Kinder motivieren sich selbst

Das Kind ist Akteur des eigenen Lernens, es muss als Konstrukteur seines Wissens und der damit verbundenen Prozesse anerkannt werden. Wir sind bereit, den Weg der Bildung mit den Kindern zu gehen und dabei auch von ihnen zu lernen, denn nur so kann eine Vertrauensbasis entstehen, die für das Wohlbefinden der Kinder und unsere Arbeit notwendig ist.
Wir verstehen uns als Begleiter der Kinder, sie bei ihrem Forscher- und Entdeckerdrang situationsorientiert zu unterstützen. Unsere Grundhaltung drückt sich in unserer täglichen Arbeit aus, die Kinder demokratisch an der Tagesgestaltung und anderen für sie wichtigen Abläufen der Einrichtung teilhaben zu lassen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Kinder haben etwas zu sagen und ein Recht darauf ihre Wünsche, Ideen und Vorstellungen in ihren Alltag mit einzubringen und umsetzen zu können.

Unser pädagogischer Ansatz

Wir arbeiten nach dem systemischen Ansatz und beziehen sowohl Eltern, als auch externe Fachkräfte wie Logopäden, Schulen, den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst oder andere Netzwerkpartner aktiv in die pädagogische Arbeit ein. Die Prinzipien unseres pädagogischen Ansatzes sind Wohlbefinden, Kommunikation und Partizipation. Mit diesen stärken wir täglich das Selbstvertrauen und die Sozialkompetenzen der Mädchen und Jungen. Grundlage für die Ausrichtung unserer Bildungsprinzipien ist der Sächsischen Bildungsplan.

Jugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH

Mo_liKITA FRÖHLICHE STROLCHE

Asternweg 1
01159 Dresden
Telefon: 0351 413 738 09
Telefax: 0351 413 738 10
E-Mail: kita-froehlichestrolche-dd@jus-or.de
Kapazität: 129 Kinder (davon 5 Integrationskinder)
Ansprechpartnerin: Frau Fritzsche
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 06:00 – 17:00Uhr

Jahresplan 2020 Eltern_fröhliche Strolche