Integrative Kita Ökolino

Birkenstraße 17-19 / 17033 Neubrandenburg / Tel: 0395 36 98 136

ÜBER UNS                  PÄDAGOGISCHES KONZEPT                     SO FINDEN SIE UNS                   AKTUELLES                         PLATZANFRAGE                          WEITERE INFOS

DIE INTEGRATIVE KITA ÖKOLINO HEISST SIE WILLKOMMEN

Unsere Kita liegt am Rande des Wohngebietes Lindenberg, eingebettet in viel Grün und grenzt an einen herrlichen Laubwald. Der Tollensesee ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. In unseren 7 Gruppen spielen, lachen und lernen zurzeit circa 120 Kinder; gemeinsam, nebeneinander und eigenständig. 2 Krippengruppen, 5 Kindergarten- und Integrationsgruppen werden von qualifizierten, pädagogischen Fachkräften betreut. Wir als Team verstehen uns als feinfühlige Entwicklungsbegleiter Ihrer Kinder, auch in Vorbereitung auf die Schule.

„Bildung von Anfang an“ in unserer Kindertageseinrichtung

Wenn ein Kind in unsere Kita Ökolino kommt, hat es zuvor meist nur eine Gruppe kennen gelernt, nämlich die eigene Familie. Die Kita ist somit die zweite Gemeinschaft, die ein Kind im Laufe seines Lebens kennenlernt. Damit sich jedes Kind bei uns willkommen und wohl fühlt, sind wir pädagogischen Fachkräfte im lebenslangen Lernprozess: Wir lernen für Kinder, mit ihnen und von ihnen. Und wir begleiten Kinder im Alter bis zu 6 bzw. 7 Jahren ein sehr bedeutsames Stück ihres Lebensweges. Die Entwicklungspsychologie lehrt uns, dass die ersten Jahre die prägendsten sind. Nach dem elterlichen häuslichen Einfluss obliegt uns als Elementarbereich eine sehr hohe Verantwortung, der sich unser Kita-Team in besonderem Maße stellt.

Das spiegelt unsere tägliche Arbeit wider, wird durch fröhliche Kinder und zufriedene Eltern reflektiert sowie bislang durch regelmäßige, äußerst positive, Rezertifizierungen von externen Auditoren belegt.

Elternmitarbeit als wichtiger Faktor des Bildungsprozesses

Eltern sind die wichtigsten Bindungspersonen für ihr Kind und dadurch unsere wichtigsten Partner im Bildungs- und Erziehungsprozess der Kinder. Elternabende, Entwicklungsgespräche und Elternbriefe gewährleisten die Transparenz unserer Arbeit und lassen wechselseitigen Informationsaustausch zu. Wir öffnen uns für Ideen und Vorschläge der Eltern und entwickeln dadurch ein kooperatives Miteinander. Darüber hinaus werden die Familien eingeladen, an Aktivitäten und pädagogischen Angeboten der Kita teilzunehmen und eigene Kompetenzen einzubringen.

Der Situationsansatz als sozialpädagogisches Konzept

Der Situationsansatz ist eine Einladung, sich auf das Leben einzulassen. (Jürgen Zimmer)

Schlüsselsituationen sind Ausgangspunkt unserer pädagogischen Arbeit. Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte ist es, aus Alltagsituationen Bildungsinhalte herauszufiltern und daraus gemeinsam mit Kindern Projekte zu entwickeln. Kindern wird zugetraut, Verantwortung für ihr Wohlbefinden zu übernehmen. In einer unserer Kindergartengruppen arbeiten zwei Erzieherinnen mit Montessori-Diplom. Diese orientieren sich an pädagogischen Erkenntnissen aus der Montessori-Pädagogik, deren Grundgedanke: „Hilf mir, es selbst zu tun“ sich in allen Gruppen wiederfindet.

Wir unterstützen kindliche Selbstbildungsprozesse indem wir:

  • Spielen als Lernen begreifen.
  • jedem Kind Zeit geben, sich in seinem eigenen Tempo zu entwickeln.
  • Räume anbieten, die zum selbstständigen Lernen anregen.
  • in anregungsreichen Alltagssituationen den Kindern ermöglichen, sich einzubringen und zu entwickeln.
  • durch entsprechende Angebote Bildungsprozesse anregen.
  • die Lebenssituation des einzelnen Kindes, seine individuellen Bedürfnisse, Interessen, Kompetenzen usw. als Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit betrachten.

Integrative Erziehung

In unserer Einrichtung finden Kinder mit erhöhtem Förderbedarf entwicklungsunterstützende Lernanregungen in einer der drei sogenannten Integrationsgruppen. Integrationsplätze werden von Kindern belegt, die in einem oder mehreren Persönlichkeitsbereichen Auffälligkeiten zeigen, wie z. B. Entwicklungsverzögerungen, Sprach- und Verhaltensauffälligkeiten, Körperbehinderung oder Wahrnehmungsstörungen. Betreuung in der Integrationsgruppe bedeutet für uns, pädagogische Lösungen zu finden, die für alle Kinder in der Gruppe geeignet sind. Der integrative Ansatz bietet allen Kindern verstärkt die Möglichkeit, einen rücksichts- und respektvollen Umgang miteinander zu erlernen, sich neue Sichtweisen zu erschließen und Vorurteile abzubauen. Im Alltag erfahren die Kinder die Andersartigkeit als Bereicherung.

Mo_liJugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH

INTEGRATIVE KITA ÖKOLINO

Birkenstraße 17-19
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395 36 98 136
Telefax: 0395 35 11 990
E-Mail: oekolino-nb@jus-or.de
Kapazität: 120 Kinder
Ansprechpartnerin: Frau Zenke
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 6:00 Uhr – 18:00 Uhr.