Naturkita „Kleine Maikäfer”

ÜBER UNS                  PÄDAGOGISCHES KONZEPT                     SO FINDEN SIE UNS                   AKTUELLES                         PLATZANFRAGE                          WEITERE INFOS

WILLKOMMEN IN DER NATURKITA „KLEINE MAIKÄFER"

Durch seine besondere Lage inmitten des landschaftlich reizvollen und durch seine Artenvielfalt geprägten Rhinluches mit seinen weiten, von Gräben und Kanälen durchzogenen Luchwiesen, die zahlreichen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bieten, ist unser Kindergarten natürlich prädestiniert als Ausgangspunkt für die täglichen Ausflüge mit den Kindern zu Beobachtungen und Experimenten in der freien Natur. Das jährliche Sammeln der Kraniche in den Luchwiesen, das im Frühjahr und Herbst viele Vogelliebhaber in unsere Region zieht, erleben die Kinder des Naturkindergartens unmittelbar im Kindergartenalltag.
Die in der Natur gewonnenen Eindrücke können im Außengelände des Naturkindergartens oder in der familiären Atmosphäre unserer lebendig gestalteten Innenräume vertieft und verarbeitet werden. Ob die Kinder Erlebtes lieber berichten, ihre Eindrücke kreativ ausgestalten möchten oder erst ein Kuscheleckchen zum Ruhen und Entspannen brauchen, für jedes Bedürfnis gibt es einen passenden Raum.

In der Naturkita werden die Spielangebote genutzt, die die Natur bereithält. Auf vorgefertigtes Spielzeug und Schablonen wird weitgehend verzichtet. Stattdessen bieten sich vielfältige Sinnesanregungen, Bewegungsmöglichkeiten und Forschungsanreize. Aus unterschiedlichen, mit den Jahreszeiten wechselnden Naturmaterialien, erschaffen sich die Kinder mit viel Fantasie und Kreativität selbst ihre Spielwelt. Hierbei erlernen sie früh den Umgang mit holzverarbeitenden Werkzeugen. Die Natur bietet sich an, aber sie drängt sich nicht auf. Keine künstlichen grellbunten Materialansammlungen und Lärm überreizen die Sinne, dafür gibt es viele Rückzugsmöglichkeiten für intensives und ungestörtes Spiel, Erfahrungen von Stille, Gemeinschaft und Nähe. Der regelmäßige Aufenthalt im Freien wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Gesundheit und Gesamtkonstitution der Kinder aus. Die Natur bietet den offenen Raum und die Stille. In der freiverfügbaren Zeit können die Kinder zu innerer Ruhe und Stabilität kommen. Hier haben sie die Möglichkeit, sich ohne äußere Einflüsse und Ablenkungen zu konzentrieren. Die Natur bietet den optimalen Raum, in dem Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können. Sie kommt dem zentralen kindlichen Bedürfnis nach Bewegung in vielfältiger Form entgegen. Das Erleben der wechselnden Jahreszeiten mit all ihren Phänomenen – Rückzug und Aufbruch, Kälte und Hitze, Sturm und Hagel – lässt Kinder unmittelbar an den elementaren Kräften der Natur teilhaben. Hautnah kann die umgebende Welt mit allen Sinnen erfahren werden. Jedes Kind wird mit einem großen Potential an Bewegungsimpulsen geboren. Die kindliche Aneignung der Welt ist auf Körpererfahrung angewiesen. Die motorische Entwicklung von Kindern ist eine wesentliche Voraussetzung für ihre kognitive, emotionale, soziale und sprachliche Entwicklung. Das Kind entdeckt sich und die Welt durch Bewegung. Es eignet sich seine Umwelt über seinen Körper und seine Sinne an.
Schon die jüngsten Kinder können hier ganz gezielt beobachtet und gefördert werden. Kinder haben Freude am Laufen, Springen, Klettern und Hüpfen. Sie lernen dabei ihren Körper, ihr Gleichgewicht, ihre Empfindungen und ihre Grenzen kennen. Sie entwickeln mit jeder neuen und wiederholten Bewegungsaktivität ein besseres Körpergefühl und finden sich besser in ihrem Körper zurecht.

Mo_liJugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH

NATURKITA „KLEINE MAIKÄFER”

Nauener Chaussee 23
16766 Kremmen OT Staffelde
Telefon: 0179 61 08 965
E-Mail: maikaefer-staffelde@jus-or.de
Kapazität: 20 Kinder
Ansprechpartnerin: Frau Hornemann
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 7:00 – 17:00 Uhr