Potsdam

JuS-Horte in Potsdam

Potsdam, die Familienhauptstadt

Potsdam ist mit rund 170.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt und Hauptstadt des Landes Brandenburg. Potsdam befindet sich südwestlich von Berlin am Mittellauf der Havel in einer eiszeitlich geprägten Wald- und Seenlandschaft. Diese ist charakterisiert durch den Wechsel von breiten Talniederungen und Moränenhügeln, wie dem südlich gelegenen Saarmunder Endmoränenbogen. Das Stadtgebiet besteht heute zu rund 75 Prozent aus Grün-, Wasser- und Landwirtschaftsfläche, 25 Prozent sind bebaut.
Potsdam ist vor allem bekannt für das historische Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen mit den zahlreichen und einzigartigen Schloss- und Parkanlagen. Die Kulturlandschaften wurden 1990 von der UNESCO als größtes Ensemble der deutschen UNESCO-Welterbestätten in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen. Zudem ist die Stadt bekannt für das traditionsreiche Filmstudio Babelsberg, welches bei der Gründung 1912 das erste große Filmstudio der Welt war und heute eines der führenden Zentren der Film- und Fernsehproduktion in Europa ist. Durch die Nähe zu Berlin und der traumhaften Landschaft, zieht es viele junge Familien nach Potsdam.

Die Horte der JuS in Potsdam

In den Horten des gemeinnützigen Trägers JuS dürfen Kinder sowie ihre Eltern mitbestimmen, mitgestalten und mithandeln. Einer der Qualitätsziele unserer Einrichtungen ist es, die Erwartungen und Bedürfnisse der Kinder zu erfassen und nach Möglichkeit zu realisieren. Außerdem spielt die optimale Gestaltung des Tagesablaufes eine große Rolle, um der Entwicklung der Kinder zur Selbstständigkeit bestmöglich zu unterstützen. Aus diesem Grund sind unsere Beschäftigungsangebote so aufgebaut, dass sie zum Spielen anregen und Phantasien und Kreativität entwickeln. Wichtige Qualitäten wie Selbstwertgefühl, aktive Teilnahme am Leben zu Spiel und Kommunikation sollen entwickelt, ermuntert und stimuliert werden. Um dies zu erreichen wird besonderen Wert auf Sprachentwicklung, Sozialverhalten, Bewegungserziehung, musische Erziehung sowie Mathematik und Naturwissenschaften gelegt. Durch individuelle Hausaufgabenbetreuung festigen die Kinder Selbstständigkeit und Gewissenhaftigkeit. Die Wertschätzung der Persönlichkeit ist für uns die Grundlage für die Entwicklung sozialer Beziehungen und individueller Kompetenzen. Unsere Pädagogen/-innen pflegen regelmäßigen Kontakt mit den Eltern. Neben Entwicklungsgesprächen, spontanen Tür-und-Angel-Gesprächen sowie Elternabenden, gibt es auch die Möglichkeit zur Mitwirkung und Gestaltung durch die Eltern bei Festen oder Veranstaltungen.

Die Bildungslandschaft und ihre Vernetzung in der Stadt Potsdam

Potsdam entwickelte sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem Wissenschaftszentrum. Heute sind gleich mehrere Hochschulen mit unterschiedlichen Fachgebieten und mehr als 30 Forschungsinstitute in der Stadt ansässig. Rund 15 Prozent der Einwohner sind Studenten. Die Stadt ist ein Wachstumszentrum im Berliner Ballungsraum. Die Brandenburger Landeshauptstadt hat ein dichtes Netz an Schulen. Für alle Kinder und Jugendliche ist gesorgt: Die Schulanfänger können zwischen mehr als 30 Grundschulen und Oberschulen mit Primarstufe wählen. Für den Wechsel in die Sekundarstufe I stehen in etwa zwei Dutzend weiterführende Schulen mit verschiedenen konzeptionellen Ansätzen zur Verfügung. Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen werden in Potsdam besonders gefördert und in Förderschulen bedürfnisorientiert unterrichtet. Das Verhältnis von Bildungseinrichtungen in städtischer und privater Trägerschaft ist in der Landeshauptstadt sehr ausgewogen.

BRANDENBURGISCHE JUS-HORTE IN IHRER NÄHE

JUS-HORTE in Potsdam

 Kita Kindervilla am Griebnitzsee

 Hort Goethekids

 Haus der fröhlichen Kinder

JUS REGIONALVERWALTUNG

Regionalbüro Brandenburg-Oberhavel

Regionalleiterin: Frau Parusel
Rungestraße 17Mo_re
16515 Oranienburg
Telefon: 03301 57 69 918
E-Mail: rb-brb@jus-or.de