Schulzentrum Rosenow

Schulstraße 2/ 17091 Rosenow/ Tel: 039602 – 29395

      ÜBER UNS                  PÄDAGOGISCHES KONZEPT                 HORT               SO FINDEN SIE UNS                 AKTUELLES                   PLATZANFRAGE                  WEITERE INFOS

WILLKOMMEN AN DER GRUNDSCHULE SCHULZENTRUM ROSENOW

Seit 2003 lernen circa 120 Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 in unserer Grundschule. Nach der Schließung der staatlichen Grundschule in Rosenow entschlossen sich die Eltern, gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister, eine Grundschule in freier Trägerschaft zu eröffnen. 7 Schüler bildeten die allererste Klasse, die von 2 Lehrerinnen unterrichtet wurde. Danach ging es mit den Schülerzahlen stetig bergauf. Seit 2008 befindet sich das Schulzentrum Rosenow in Trägerschaft der Jugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH.

So sieht es in unserer Schule aus

Betreut und unterrichtet werden die Schüler/innen von einem kleinen Team aus 10 Lehrern und 2 Erziehern, die den Unterrichtsbetrieb mit anschließender Hortbetreuung ermöglichen. Unser Schulgelände besteht aus zwei Schulgebäuden, einer Turnhalle, einem Spielplatz sowie einem großen Außengelände. Darüber hinaus können wir den Sportplatz der Gemeinde für unseren Unterricht nutzen. Wir verstehen uns als Ort des Lernens und gemeinsamen Miteinanders. Hier ist es uns wichtig, auch die Eltern der Schüler/innen miteinzubeziehen. Die enge Zusammenarbeit und ein ständiger Austausch mit den Eltern sind essenziell für die Entwicklung und Lernfortschritte der Kinder.

Auf der Basis der „Jenaplan Pädagogik“ vermitteln wir Bildung

Die Bildung und Erziehung der Kinder erfolgt nach den allgemeinen Rahmenlehrplänen des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Fokus für die Arbeit in unserer Schule ist jedoch das pädagogische Grundverständnis der „Jenaplan Pädagogik“, bestehend aus 20 Basisprinzipien. Wir folgen vor allem der Auffassung Peter Petersens, dass der Mensch hauptsächlich durch die vier „Grundformen des Lebens und Lernens“ Gespräch, Spiel, Arbeit und Feier lernt. Diese werden als die vier „Basisaktivitäten“ in den Unterrichtsformen der Schule berücksichtigt. Ein weiterer Ausgangspunkt unserer Arbeit in Rosenow sind folgende Leitsätze: „Jeder Mensch ist einzigartig und hat das Recht, seine eigene Identität zu entwickeln.“ „Das Kind wird immer als Person in seiner „Ganzheit“ gesehen und dementsprechend wird ihm begegnet und mit ihm umgegangen.“ „Für seine Entwicklung braucht das Kind vielfältige Beziehungen zu seiner sozialen und kulturellen, natürlichen und dinglichen Umwelt.“ Eine Schule, in der diese Grundsätze praktiziert und gelebt werden, kann daher nur eine „Schule vom Kinde aus“ sein.

Gruppen fördern den Umgang des Miteinanders

In einer Stammgruppe 1-2-3, sowie 4-5-6 finden die Kinder unter Leitung eines Erwachsenen einen Raum der Begegnung, der gegenseitigen Wahrnehmung, der Verantwortung, der Dienste, der gegenseitigen Hilfe und der Fürsorge. Die jeweilige Gruppe schafft sich ihre Regeln und „Gesetze“ selbst. So lernen die Kinder, den richtigen Gebrauch dieser Regeln zu reflektieren und wenn nötig auch ihren Sinn zu hinterfragen. Sie weisen einander auf Regelverletzungen hin und verbessern, wenn erforderlich, diese Regeln.

Eine anschließende Hortbetreuung ist möglich

Die Hortbetreuung erfolgt ebenfalls über die Jugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH durch die ortsansässige Kita „Krümelkiste“.

Mo_li

Jugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH

SCHULZENTRUM ROENOW – GRUNDSCHULE MIT SCHULARTUNABHÄNGIGER ORIENTIERUNGSSTUFE

17091 Rosenow
Schulstraße 2
Tel: 039602 – 29395
Fax: 039602 / 29488
E-Mail: gs-rosenow@jus-or.de
Ansprechpartnerinnen: Frau Meißner (Schulleitung)/ Frau Henke (Sekretariat)

HIER werden in Kürze weitere Informationen für Sie zum Download bereitgestellt.