Sachsen

Unsere JuS-Kitas in Sachsen

SÄCHSISCHE JUS-KITAS IN IHRER NÄHE

KITAS IN DRESDEN

Kita Bim Bam Bino

Rehefelder Straße 56
01127 Dresden

Kita Fröhliche Strolche

Asternweg 1
01159 Dresden

Kita Kleinstein

Gret-Palucca-Str. 5
01069 Dresden

Kita Die Kneipp-Kita

Dinglinger Str. 12
01307 Dresden

Kita Mundwerk

Rudolf-Bergander-Ring 43
01219 Dresden (temporäre Auslagerung)

Kita Rasselbande

Gret- Palucca-Str. 3
01069 Dresden

Kita Trachauer Spatzennest

Weinbergstraße 2
01129 Dresden  (temporäre Auslagerung)

Kita Toepler Str.

Toepler Str. 2
01279 Dresden

JUS REGIONALVERWALTUNG

Regionalbüro Sachsen – DresdenMo_re

Tel: 0351 – 656 82 65

E-Mail: rb-dresden@jus-or.de

Sachsen, Land des friedlichen Handels, Wirtschaft, Kultur und Geist

Der Freistaat Sachsen ist ein Land im Osten der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt ist Dresden, die bevölkerungsreichste Stadt ist Leipzig. Wie bereits als Land der Weimarer Republik bezeichnet sich Sachsen per Landesgesetz als Freistaat. Mit rund vier Millionen Einwohnern und einer Fläche von rund 18.400 Quadratkilometern (Platz zehn) nimmt Sachsen eine mittlere Stelle unter den 16 deutschen Ländern ein. Das Leben als Familie erfordert eine Menge Organisation und Logistik. Damit Familien ihren Alltag stressfrei meistern, steht der Freistaat Sachsen den Familien mit einer Reihe an Leistungen zur Seite. Wesentlich sind dabei die Angebote zur Gesundheitsvorsorge der Kinder und die Bereitstellung von Betreuungsplätzen von klein auf. Eltern erhalten zudem ausführliche Beratung zum Thema berufliche Entwicklung mit Familie. Der sächsische Bildungsplan bildet die Grundlage der pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege. Vor allem das letzte Kindergartenjahr soll der Schulvorbereitung dienen und in Kooperation mit der Grundschule geplant werden.

Die Kitas der JuS in Sachsen

Die Kindertagesstätten des gemeinnützigen Trägers JuS befinden sich zurzeit alle in Dresden. Die Betreuungseinrichtungen bieten viel Vielfalt und konzeptionelle Unterschiede an, damit Sie genau die richtige Einrichtung für Ihr Kind finden können. Die Kitas sind so eingerichtet, dass sie ein Ort der Geborgenheit und Bildung und ein lebenspraktisches Lern- und Erfahrungsfeld darstellt. Hier wird Kindern gewährt, Selbstbildungsprozesse zu durchlaufen und nachhaltig zu lernen. Das kindliche Spiel beinhaltet einen sozialen und kommunikativen Vorgang, der alle Bildungsbereiche des Sächsischen Bildungsplans anspricht, sowie Kindern die Möglichkeit der Verarbeitung und Abbildung ihrer realen Welt bietet. Während des Spiels können Kinder, im Kontakt untereinander, Methoden für Aushandlungs- und Konfliktbewältigungsprozesse erproben und etablieren.

Durch das Erleben der Gemeinschaft in der Einrichtung werden soziale Kompetenzen entwickelt, die für die weitere Entwicklung von großer Bedeutung sind. Dies wird von den Erzieherinnen durch eine wertschätzende Kommunikation und entsprechende Angebote unterstützt. Um Bildungsprozesse von Kindern individuell und optimal gestalten zu können, ist es notwendig, dass sich Eltern und Erzieherinnen gemeinsam dieser Aufgabe stellen und eine Erziehungspartnerschaft eingehen. Eltern sollen sich im Kitaalltag einbringen und diesen nach ihren Möglichkeiten bereichern und mitgestalten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit im Elternrat aktiv an konzeptionellen, pädagogischen und finanziellen Entscheidungen teilzuhaben und durch regelmäßige Gespräche mit den Erzieherinnen über die Entwicklung ihres Kindes in Austausch zu treten.