Reinickendorf

JuS-Kitas in Reinickendorf

Reinickendorf, das grüne Paradies der Hauptstadt

Im Jahre 1230 gründete der niedersächsische Bauer Reinhardt ein Dorf, das damals Reinhardts Dorf, auf plattdeutsch Renekentorp, benannt wurde. Dieses bildete den Ausgangspunkt der Ortschaft Reinickendorf, die unter diesem Namen erstmals im Jahre 1345 genannt wurde. Der Bezirk Reinickendorf liegt ganz im Norden Berlins. Ortsteile sind unter anderem, Borsigwalde, Frohnau, Hermsdorf, Tegel, Lübars oder Heiligensee. Im Ortsteil Heiligensee finden Besucher und die Reinickendorfer die Ruhe und die Natur am Rande der Großstadt. Dieses Gebiet hat eine sehr lange Historie es ist eine Binnendünenlandschaft, die zum Ende der letzten Eiszeit entstand. Lübars ist das älteste Dorf Berlins, die Landschaft rund um Lübars ist einzigartig und zeichnet sich durch eine artenreiche Tierwelt aus – das ist Natur pur, mitten in der Großstadt. Das Strandbad Lübars erwartet alljährlich zahlreiche Badegäste und erholungsuchende Berlinerinnen und Berliner zum Schwimmen und Planschen. Das Badevergnügen können die Reinickendorfer aber auch an anderen Orten frönen. Ob am kreisrunden Schäfersee oder im Freibad am Tegeler See. Hier finden Kinder ihr Vergnügen in der Natur und entdecken immer wieder Neues und Spannendes.

Die Jugend und Sozialwerk gemeinnützige GmbH betreibt in diesem schönen Berliner Bezirk Reinickendorf ebenfalls Kindertagesstätten. Diese vielseitige Atmosphäre begleiten die Kinder im Alltag, geben Lernanlässe und wecken die Neugier bei den Kleinsten. Ein Highlight für Kinder und ihre Familien ist auch das Feuerwehrmuseum. Immer häufiger kommen Kitas und Schulen und erfreuen sich an den Ausstellungsstücken, die man teilweise sogar ausprobieren kann. Im Bezirk Reinickendorf sind sehr gut ausgebaute Verkehrsbedingungen, wer mit Bus oder Bahn die Sehenswürdigkeiten besuchen möchte, kommt schnell an sein Ziel.

Die Kitas der JuS in Reinickendorf

Hier im Bezirk betreibt die JuS mehrere Kindertagestätten. Die Pädagogen ermutigen die Kinder bei der Wahrnehmung ihrer Umwelt und unterstützen sie ihren Neigungen nachzugehen. Lernen und Spielen soll ein spannender und fröhlicher Prozess für alle Kinder in den Einrichtungen sein. Dafür arbeiten die Pädagogen mit den Eltern gut zusammen. Die freundliche, fröhliche und wertschätzende Atmosphäre sorgt dafür, dass sich Kinder, Eltern und Erzieher/innen rundherum wohl fühlen. Ein sehr wichtiges Thema in den Kindertagesstätten ist das selbstbestimme Handeln der Kinder, ob in Essenssituationen oder in der Ruhe- und Entspannungsphase des Tages. In den Einrichtungen haben sie die Möglichkeit zu entscheiden, möchten sie sich mittags zum Ausruhen hinlegen, spielen oder in den Garten gehen. Jedes Kind in unseren Kitas wird liebevoll aufgenommen und findet Bedingungen vor, die seine individuelle Entwicklung fördern. Kinder mit erhöhtem Förderbedarf werden von gut ausgebildeten Facherziehern betreut und begleitet.

Die Bildungslandschaft und ihre Vernetzung in Reinickendorf

Die Bildungslandschaft im Bezirk ist sehr groß. Man findet in Reinickendorf unterschiedlichste Grundschulen mit interessanten, konzeptionellen Ansätzen. So zum Beispiel Waldorfschulen oder eine Grundschule die sich an Maria Montessori orientiert. Es gibt aber auch freie, private oder konfessionell gebundene Grundschulen. Die Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen ist wichtig und setzt besonders kurz vor Eintritt in die Schule eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit voraus. Dafür setzten sich die Pädagogen unseres Trägers mit den Nachfolgeeinrichtungen ein.

BERLINER JUS-KITAS IN IHRER NÄHE

JUS-KITAS in Friedrichshain-Kreuzberg

Icon_JUS-04 Kita Eichborndamm

Icon_JUS-04 Kita Rotbuchenweg

Icon_JUS-04  Kita Ollenhauer Straße

JUS REGIONALVERWALTUNGMo_re

Regionalbüro Berlin II

Koloniestraße 24 a
13359 Berlin

Tel: 030 – 767 277 40 E-Mail: rb-berlin-brb@jus-or.de 

HIER werden in Kürze weitere Informationen für Sie zum Download bereitgestellt.